IMG_7454 3.JPG
LOE_Anne Kempmann_Gemaelde_19-11-2015_040.jpg

Kreativität ist für Anne als Malerin, nicht nur ein Prozess des Erfindens, sondern auch primär einer des Übersetzens – unsichtbarer Bewegung und innerer Wahrnehmung in Farbe und Form. Mit ihren Bildern stellt sie eine Verbindung her zu einem Bereich des Nichtsichtbaren, das sich nicht mitteilen, wohl aber im Prozess des Gestalten und Betrachtens, teilen lässt.

– Heike Smets-Rödiger

 

VITA – PROJEKTE

Durchführung und Organisationsleitung des Kunstprojektes »SPHÄREN.KLÄNGE« 

Stefan Robens und Anne Kempmann im Dialog

Aachen 08/2020

                                                                                  

Kunstausstellung »DIE SEELE DENKT NIE OHNE EIN INNERES BILD«

Aachen 03/2020

*Die Ausstellung musste wegen der  Corona -Pandemie abgesagt werden.     

 

IMPRESSIONEN. FLUCHT.WEGE ... GEHEN ... GING ... GEGANGEN ... SEIN

Samos, Griechenland 2015–2016  

 

IDEA–Mode und Kunst  

Präsentation von Unikaten

Aachen 2008 – 2014

 

Galerie UNIKAT kunst & handwerk  

Düren-Rölsdorf 2011 – 2012  

 

KULTUR auf SCHLOSS BURGAU 

Kulturamt der Stadt Düren und Lions Club Düren

Düren 2011 – 2012   

 

Kunstausstellung im Sozialen Raum

Firma 3 M

Neuss 2008

 

St. Anna Kapelle Düren

Düren 2009

                                                        

Kunstausstellung TRYPTICHON

Sparkasse Dinslaken-Wesel-Voerde

2006

 

»MITTEN IM LEBEN«  – Kunst im Hospiz

St. Augustinus-Hospiz

Düren-Lendersdorf 2005 / 2006 

 

ZOOPARK Düsseldorf

2006

                                                         

DÜRENER TOR

Nideggen 2005

                                            

Kunstausstellung im Hof – Zum Mohren

Aachen 1998 / 1999

 

EXPERIMENT BUCH

Kunst-Objekte, Stadtbibliothek Düren, Papier-Biennale

Düren 1998

 

FREIE MALEREI

Alanus-Akademie Alfter/Bonn 1996 - 1999 

 

EXPERIMENTELLE MALEREI – Prof. Thomas Egelkamp, Bonn 1995 / 1996

LASURTECHNIKEN – Prof. Jo Bukowski. Erftstadt 1994 

 

Künstlerinnen-Gemeinschaftsausstellung »Männerwelt«

KERAMISCHE PLASTIK  »Weiblicher Akt«

Gleichstellungsstelle Düren

Leopold-Hoesch-Museum 1990

 

Stipendium vom Deutschen Volkshochschulverband

Fachstelle für Internationale Zusammenarbeit

in Zusammenarbeit mit der Universität Accra

Erwachsenenbildung und Töpferhandwerk der Frauen in West-Afrika

Ghana 1987

                                      

Diplom Sozialpädagogin/ Dozentin in der Erwachsenenbildung

der Volkshochschulen der Städte Aachen, Düren, Kreis Düren, Kreis Aachen

Fachbereiche: Kunst und Pädagogik, Keramische Plastik, Afrikanische Keramik

1980 – 1995